Mutterkühe

Wir sind Bioland Betrieb ( DE-ÖKO-006) .

Die Mutterkuherde auf dem Hofgut Uhenfels lebt in einem natürlichen Herdenverband. Von April bis November weiden die Tiere ausschließlich auf extensiv genutzten Flächen. In dieser Zeit fressen die sie ausschließlich die gesunden Kräuter und Gräser unserer Schwäbischen Alb. Lediglich etwas Viehsalz steht den Rindern zur freien Aufnahme zur Verfügung. Dabei achten wir darauf, dass auf allen Weiden auch schattige und windgeschützte Bereiche vorhanden sind.

All unsere Bestrebungen im Bereich der Tierhaltung auf dem Hofgut Uhenfels haben das Ziel eine möglichst artgerechte und tierfreundliche Lebensumwelt für unsere Tiere zu schaffen.

Die Kälber unserer Mutterkühe bleiben bis zu einem Alter von 7-9 Monaten bei ihren Müttern. Durch die Versorgung mit ihrem natürlichen Nahrungsmittel, der Milch, können sich die Kälber optimal entwickeln. Erst nach 7-9 Monaten werden die Kälber, die nun Absetzer genannt werden, von ihren Müttern getrennt. Der Grund der Trennung ist, dass eine Kuh einmal im Jahr ein Kalb bekommen sollte. Um eine natürliche Regeneration des Euters zu fördern, sollte das Euter in einem Zeitraum von 1-3 Monaten nicht besaugt und von der Milch entzogen werden.

Die Absetzer werden nun nach Geschlecht getrennt weiter aufgezogen. Unsere männlichen Tiere werden entweder mit ca. 12 Monaten als Zuchtbullen an andere Mutterkuhhalter verkauft oder im Alter von 14-18 Monaten geschlachtet. Unsere weiblichen Absetzer werden ebenfalls im Alter von 14-18 Monaten geschlachtet oder bis zu einem Alter von 18-22 Monaten weiter aufgezogen. In diesem Alter werden die Kühe zum ersten Mal von unseren Zuchtbullen gedeckt und in die Gruppe der Mutterkühe integriert. Die erste Kalbung erfolgt dementsprechend in einem Alter von 27-31 Monaten.